Food, Lifestyle

Fisch-Kochkurs im Restaurant Wrenkh

 

Einladung. Gemeinsam mit meinem Freund habe ich am Kochkurs „Österreichs Fischküche“ im Restaurant Wrenkh teilgenommen. Wie der Titel bereits verrät, wurde Fisch gekocht. Heimischer Fisch.

 

Restaurant & Kochsalon Wrenkh

Das Wrenkh befindet sich in der Wiener Innenstadt, wenige Gehminuten vom Stephansplatz entfernt. Von den Brüdern Karl und Leo Wrenkh gegründet, war es das erste vegetarische Restaurant in Wien. Mittlerweile kommt hier sogar wieder Fleisch und Fisch auf die Teller, natürlich nur in Bio-Qualität.

Das Lokal hat zwei Eingänge: Einer führt ins Restaurant, der zweite in den Kochsalon. Im Kochsalon finden regelmäßig Kochkurse statt, zu jedem erdenklichen Thema. Von der traditionellen Wiener Küche, über Indisch, bis hin zu Vegetarisch und Vegan, ist für jeden etwas dabei. Als leidenschaftliche Fisch-Esserin, ist mir die Entscheidung relativ leicht gefallen! 😉

 

 

Das Menü

 

Lachsforellen-Avocado-Tatar
Rauchforellen-Bohnen-Mousse
Bouillabaisse mit schneller Milch-Mayonnaise
Gebackener Flusswels mit Salzgurken-Vinaigrette
Amur-Karpfen im Salbeimantel
 Saibling „Müllerin“
Champignon-Salbei-Risotto
Röstgemüse
Schokoladentörtchen

 

Der Kochkurs

Wir waren eine überschaubare Runde von insgesamt 8 Teilnehmerinnen und Teilnehmern. Und alle waren sehr sympathisch!

Moderiert wurde der Kurs von einer Köchin des Restaurants. Zu Beginn hat sie uns eine kleine Einführung in die österreichische Fischkunde gegeben, das Menü vorgestellt und die einzelnen Koch-Schritte erklärt. Dann ging es auch schon los!

Auf einem großen Tisch und den Herdstationen haben wir gleichzeitig alle Speisen zubereitet. Und uns mit den Aufgaben nach Lust und Laune abgewechselt. Die Kursleiterin hat uns immer wieder nützliche Tipps gegeben und ist auf unsere Fragen eingegangen.

Als kleine Stärkung neben dem Kochen, gab es Oliven-Tapenade mit Brot und ein umfangreiches Getränkebuffet mit Wein, Prosecco, Fruchtsäften, Wasser und Kaffee.

Kochen, mit Prosecco, in einer so netten Gesellschaft, hat Spaß gemacht! Der Kochkurs war kurzweilig und unterhaltsam.

 

 

Das Ergebnis

Nach dem Kochen, haben wir uns sehr auf das gemeinsame Essen gefreut! An einem großen Tisch haben wir die Speisen verkostet, genossen und uns unterhalten. Bis wir satt waren. Wir haben wirklich sehr viel gekocht!

Mir persönlich haben alle Speisen gut geschmeckt. Zwei davon so gut, dass ich sie bald wieder kochen werde: Den Amur-Karpfen im Salbeimantel. Und die Bouillabaisse, garniert mit geröstetem Schwarzbrot und Milch-Mayonnaise.

Zum Abschluss gab es ein Überraschungsdessert aus der Küche: Ein warmes Schokoladentörtchen mit flüssigem Kern! Hat so himmlisch geschmeckt, wie es klingt.

 

 

Für Daniel und mich war der Kochkurs eine tolle Erfahrung! Wir konnten ein paar nützliche Tipps sammeln und uns neue Kochinspiration holen. Außerdem hatten wir eine schöne Zeit, in netter Gesellschaft, mit gutem Essen.

 

Alles Liebe, Maja <3

You Might Also Like

9 Comments

  • Reply Wolf 28. Februar 2018 at 13:56

    Wußte gar nicht, dass Amur-Karpfen so gut schmeckt. Was wurde aus dem fotografierten Hecht (Fischsuppe?)?
    Jedenfalls wieder sehr anregende Fotos und ein toller Bericht mit guten Vorschlägen!

    • Reply majaflorea 28. Februar 2018 at 14:09

      Oja, Amur-Karpfen schmeckt sehr gut! In der Bouillabaisse war von allen Fischen ein bisschen etwas… 🙂
      Danke, freut mich, dass er dir gefällt!

  • Reply Wolf 28. Februar 2018 at 13:58

    Was kostet so ein Kochkurs im Wrenkh in etwa? Und ist da das Essen dann schon mit dabei?

    • Reply majaflorea 28. Februar 2018 at 14:12

      Der Fisch-Kochkurs kostet 130 Euro pro Person. Inklusive dem Essen und den Getränken, soviel du möchtest…

      https://www.wrenkh-wien.at/kurse/ Hier der Link, zur Kursübersicht!

      Lg Maja

      • Reply Wolf 28. Februar 2018 at 14:25

        Danke!

  • Reply Sandra 1. März 2018 at 11:05

    Schöner Beitrag, Maja! Bei den Fotos bekomm ich richtig Hunger obwohl ich nicht einmal Fisch esse.. 😀

    • Reply majaflorea 1. März 2018 at 11:06

      Danke dir! 🙂

  • Reply Anja 1. März 2018 at 13:03

    Wow, klingt richtig lustig und lehrreich!! Toll, dass es den auch für Vegetarier gibt! Freu mich schon auf deinen nächsten Blog Beitrag! Keep it up 🙂

    • Reply majaflorea 1. März 2018 at 13:12

      Danke liebe Anja! 🙂 Ja, der vegetarische Kochkurs würde mich auch interessieren… Könnten den mal zusammen machen!

    Leave a Reply