Food, Lifestyle

Mittagessen im Herzen von Wien – HEUER am Karlsplatz

Einladung. Gemeinsam mit Daniel war ich im HEUER am Karlsplatz Mittagessen. Ich möchte euch ein bisschen was vom Lokal, den Speisen und einem Spritzer namens „Lola“ erzählen:

 

HEUER am Karlsplatz

Wer in den letzten 5 Jahren einmal am Karlsplatz war, kennt das HEUER zumindest vom Vorbeigehen. Oder vom Hörensagen. Wer nicht – der kann kein Wiener sein. 😉

Das HEUER am Karlsplatz ist ein Szenelokal, wo sich vor allem junges aber generell sehr gemischtes Publikum trifft. Für den Business Lunch, Kaffee und Kuchen, ein schickes Abendessen, Cocktails oder einfach um im Schanigarten Sonne zu tanken. Ein Besuch vom HEUER passt eigentlich immer und zu jeder Gelegenheit.

Für alle die das HEUER wirklich noch nicht kennen: Es ist das große Lokal im ehemaligen Kunsthallen Café. Treitlstraße 2, 1040 Wien.

 

 

Business Lunch & Tageskarte

Von den vielen Gelegenheiten, die sich für einen Besuch des HEUER anbieten, sind mir diese am liebsten: Abends zum Cocktails trinken – denn die sind dort TOP! Und für den Business Lunch.

Mittagsmenü gibt es Montag bis Freitag ab 11:30. Die vegetarische / vegane Variante kostet immer 10,90€ und Fleisch / Fisch kommt auf 11,90€. Ein wirklich fairer Preis für das, was geboten wird. Kleiner Tipp für Fisch Liebhaber: Freitags gibt’s immer Fisch – sehr gut und abwechslungsreich zubereitet!

Abgesehen vom täglich wechselnden Business Lunch, gibt es auch eine Tageskarte. Das Angebot darauf ist klein aber fein und saisonal angepasst. Ich lass euch mal einen Blick darauf werfen:

 

 

Geschmack & Qualität

Vorweg eine Aperitif Empfehlung: Wenn ihr mal im HEUER seid, probiert unbedingt die „Lola“! Das ist ein sommerlicher Spritzer mit Burschik’s Vermouth, Balis, gelber Paprika und Basilikum.

Balis ist eine Basilikum Ingwer Limonade, die den Drink zu etwas ganz Besonderem macht. Schmeckt aber auch pur, auf Eis, mit Basilikumblatt großartig!

 

 

Mittagessen haben wir à la Carte bestellt: Daniel hat sich für den HEUER Burger entschieden und ich mich für den Feigensalat. Als Vorspeise haben wir uns „Eingelegtes und fermentiertes aus dem Regal. Regional. Saisonal.“ geteilt.

In den Vorspeisenteller mit dem fermentierten und eingelegten Gemüse habe ich hohe Erwartungen gesetzt  – denn ich bin der größte Fan von Kimchi, Sauerkraut und Co! Ich wurde nicht enttäuscht. Das Eingelegte und fermentierte mit frisch gebackener Lehmofenflade war abwechslungsreich, spannend und sehr lecker. Werde ich garantiert wieder bestellen! 🙂

 

 

Der Feigensalat mit Birnen, Feta, Walnüssen und Holunder Shrub-Dressing war frisch und knackig, lecker aber unspektakulär. Für meinen Geschmack könnte mehr Käse und Dressing drauf sein.

Der HEUER Burger mit Sesam Bun war gut gewürzt und saftig – genau so soll ein Burger sein. Die hausgemachten Pommes ein Traum!

 

 

Da ich Kaffee immer schwarz trinke, schmeckt er mir in den meisten Wiener Lokalen nicht. Anders im HEUER am Karlsplatz – da gibt’s den mitunter besten Espresso der Stadt. Alleine die Tassen von Bieder & Maier gefallen mir sehr gut!

Zum Kaffee wird auch hausgemachte Pâtisserie angeboten. Probiert unbedingt die Tartelettes!

 

 

Preis & Leistung

Vorspeisen kosten etwas zwischen 8€ und 15€, Hauptspeisen zwischen 12€ und 30€, Desserts ca. 5€, der Kaffee rund 4€, die Cocktails 10€ aufwärts.

Zugegeben, das HEUER ist nicht das preisgünstigste Lokal aber auch nicht teuer. Hier wird alles selbst gemacht: fermentiert, geräuchert, getrocknet, gebacken. Vom Steckerlfisch bis zum Kimchi. Wer hier einmal essen war, weiß: Die Qualität rechtfertigt den Preis.

 

Unser Fazit

Daniel und ich haben das Mittagessen und den Kaffee sehr genossen. Besonders schön war es, wieder einmal auf der Terrasse, in der Sonne zu sitzen! Wir freuen uns schon auf unseren nächsten Besuch und eine, zwei oder drei Lolas!

 

„Focus on the good food.“

 

Sagt mal: Wart ihr schon mal im HEUER? Wenn ja, wie hat’s euch gefallen? 🙂

Alles Liebe, Maja

You Might Also Like

2 Comments

  • Reply Wolf 27. April 2019 at 13:37

    Heuer ist 👌. Toller Bericht Maja!

    • Reply majaflorea 27. April 2019 at 14:18

      Danke, das freut mich! 🙂

    Leave a Reply