Food, Lifestyle

Chalet Moeller – moderne Wiener Küche im Schottenhof

Vor einigen Wochen waren Daniel und ich im Chalet Moeller Abendessen. Da wir viel über das Restaurant im Schottenhof gehört haben, wollten wir es einmal ausprobieren. Wir sind also mit dem Auto etwa 25 Minuten lang in die Amundsenstraße gefahren. Keine kurze Fahrt, aber sie hat sich gelohnt!

 

Ambiente

Am Parkplatz des Restaurants angekommen, waren wir beeindruckt von der Location: Das Chalet (übersetzt: Landhaus, Einkehr, gemütliches Refugium) steht mitten im Wienerwald. Als wir dort waren, hat es geschneit und die Landschaft rundherum war weiß. Das war besonders romantisch.

Das Interieur ist eine gelungener Kompromiss aus modern und traditionell, schlicht und elegant. Viele Holzelemente, große Fenster, die Sitzmöglichkeiten aus hellblauem Samt. Der Kamin vermittelt Gemütlichkeit.

 

 

Service

Was mir im Chalet Moeller vielleicht sogar am Besten gefallen hat: Die Kellner waren sehr aufmerksam und freundlich. Und haben nicht nur gelächelt, weil sie es müssen.

Von der Begrüßung, über das Abnehmen der Jacke bis hin zum Einschenken des Weins haben sie alles sehr professionell gemacht. Und sind trotzdem ungekünstelt und menschlich geblieben (wenn ihr versteht was ich meine).

 

Speisekarte

„Wir verstehen uns als kreative Botschafter einer modernen österreichischen Küche, die offen ist für mediterrane und asiatische Einflüsse“, behauptet das Chalet Moeller von sich selbst.

Dieses Motto spiegelt sich in der Speisekarte wider: neben Klassikern wie Wiener Schnitzel und gefüllten Paprika werden auch Burger, Pastagerichte und Tuna Tatar serviert. Fleisch- und Fisch Liebhaber, Veganer und Vegetarier, Gesundheitsbewusste und Schlemmer werden hier gleichermaßen fündig.

Einziger Kritikpunkt: Das Angebot wird zwar immer wieder erneuert, trotzdem ist es nicht ganz regional und saisonal. Denn auch im Jänner wird Papaya-Avocado Salat serviert.

 

Geschmack

Bei dem Angebot habe ich lange überlegt, was ich bestelle. Entschieden habe ich mich für das Wiener Schnitzel mit Kartoffelsalat. Vor allem deshalb, weil ich feines Kalbsschnitzel liebe aber die meisten Restaurants nur Schnitzel aus Huhn oder Schwein anbieten. Zudem ärgere ich mich immer, wenn Schnitzel mit Pommes oder Reis serviert wird. Zu einem Schnitzel gehört Kartoffelsalat!!! Ihr merkt, bezüglich Schnitzel bin ich kritisch. 😉

Zu Beginn wurde uns ein österreichischer Zweigelt (die „Chalet Moeller Kollektion“) und das Brotgedeck serviert. Der Rotwein hat uns sehr gut geschmeckt, würden wir sofort wieder bestellen! Auch das ofenwarme Brot mit Oliventapenade war lecker.

Als Vorspeise haben wir uns das Beef Tatar mit Apfelwasabicreme und Wachtelei geteilt. Das Beef Tatar war super, einfach perfekt gewürzt.

Nach der köstlichen Vorspeise wurde uns zwei mal das Wiener Schnitzel mit Kartoffelsalat serviert. Optisch und geschmacklich ein Genuss! Das Kalbfleisch war zart, die Panade dünn und gut gewürzt, der Kartoffelsalat frisch. Ungelogen, das war eines der besten Wiener Schnitzel, die ich je gegessen habe.

 

 

Wir waren nach dem Schnitzel schon gut gesättigt. Trotzdem wollte ich noch den Käseteller probieren und Daniel ein Dessert. Der Käseteller aus drei Käsesorten, Feigensenf und Nussbrot hat mich leider nicht überzeugt. Die Käsesorten waren sich einfach zu ähnlich und alle nichts besonderes. Dafür hat Daniels Scheiterhaufen mit Apfelcreme, Vanillesauce und Sauerrahmeis sehr gut geschmeckt. Und seht mal, wie schön der angerichtet war! 🙂

 

 

Preis

Ich weiß nicht wieso, aber ich dachte immer das Chalet Moeller ist sehr „gehoben“. Jetzt würde ich sagen, es ist ganz einfach seinen Preis wert. Eine Vorspeise kostet etwas zwischen 5€ und 15€. Ein Hauptgang zwischen 10€ und 28€ (das Wiener Schnitzel zum Beispiel 20€). Die Desserts bewegen sich preislich im Bereich 6-8€. Ein Kaffee kostet ca. 3€, ein Glas Wein ca. 5€. Eine kostenlose Karaffe Leitungswasser wurde uns ständig nachgefüllt, was ich persönlich sehr aufmerksam finde.

 

Fazit

Gute Wiener Küche und freundliche Kellner habe ich in Kombination leider zu selten erlebt. Das Chalet Moeller vereint beides unter einem Dach, in wunderschöner Atmosphäre. Wir haben uns hier sehr wohl gefühlt und gut gegessen. Ich freue mich schon auf unseren nächsten Besuch!

 

Alles Liebe, Maja <3

You Might Also Like

2 Comments

  • Reply Julia 29. Januar 2019 at 21:33

    Hört sich echt gut an, das muss ich mal ausprobieren! Bezüglich Schnitzel – JA, dazu gehört ein Salat! Schnitzel mit Reis ist ein no go – viel zu trocken!

    • Reply majaflorea 29. Januar 2019 at 21:38

      Danke liebe Julia! Ich bin mir sicher, du wirst das Lokal lieben!
      Schön, dass du meine Meinung teilst. 😉 Schnitzel und Kartoffelsalat gehören einfach zusammen!

    Leave a Reply