Food

Rezept für portugiesische Pastéis de Nata ♡

Hallo ihr Lieben! Schon sehr lange gab’s kein Rezept mehr auf meinem Blog und das habe ich vermisst. Ich habe in letzter Zeit zwar viel gebacken und gekocht aber hatte nicht die Geduld, um Fotos vom Essen zu machen. „Das muss sich wieder ändern!“, habe ich festgestellt, als ich das erste dieser gelben, süßen und unglaublich leckeren Pastéis de Nata gekostet habe. Also hab ich schnell noch ein Foto mit meinem Handy gemacht und VOILÀ – hier ein tolles Rezept für die portugiesischen Puddingtörtchen! Das Rezept habe ich am Foodblog Zucker, Zimt und Liebe entdeckt, sofort ausprobiert und ich bin absolut begeistert! Diese Pastéis de Nata werden mit fertigem Blätterteig zubereitet, sind deshalb ruckzuck fertig und schmecken so lecker! Fast so gut wie das Original! ♡

 

Zutaten:

1 Ei . 2 Eigelb . 120g Zucker . 2 EL Maisstärke . 400ml Milch . 1 Rolle Blätterteig aus dem Kühlregal . Puderzucker und Zimt

 

Zubereitung:

  • Für die Puddingfüllung in einem Topf Ei, Eigelbe, Zucker und Stärke vermengen. Nach und nach die Mich hinzufügen und alles glatt verrühren.Den Topf auf den Herd stellen und bei mittlerer Temperatur unter ständigem Rühren so lange erhitzen, bis die Masse pudding-dick wird. Dann sofort in eine Glasschale gießen und mit Frischhaltefolie abdecken, damit sich keine Puddinghaut bildet.

  • Blätterteig aus dem Kühlschrank holen und leicht Raumtemperatur annehmen lassen (dauert ca. 10 Minuten). Dabei aber noch nicht entrollen, er bricht sonst leicht.

  • Den Backofen auf 200°C Ober- und Unterhitze vorheizen. Die Mulden einer Muffinform fetten.

  • Die Blätterteigrolle auswickeln. Dann einmal entlang der Hälfte der langen Seite durchschneiden, so daß man zwei gleich große Teigstücke erhält. Diese nun passgenau aufeinander legen und von der kurzen Seite her sehr eng aufrollen.

  • Die so entstandene Teigrolle mit einem scharfen Messer in 12 gleich große Scheibenschneiden. Jeden Teigling dann so vor sich platzieren, dass die spiralisierte Form nach oben schaut. Mit dem Handballen oder einem großen Glasboden platt drücken, so daß das ganze vom Durchmesser her etwas größer ist als die Muffinmulden. Die so entstandene Teigscheibe dann so in die Muffinform geben, dass auch der Rand der Formen bedeckt ist. Mit den restlichen Teigstücken ebenso verfahren.

  • Jeweils ca. 2 TL des Puddings in die Mulden füllen (nicht über den Teigrand hinaus) und das Muffinblech für ca. 22-25 Minuten in den Ofen geben. Die Puddingtörtchen sollten oben etwas braun werden.Mit Zimt und Puderzucker bestreuen und zu einem guten Kaffee oder Milch genießen.

     

 

Danke für das tolle Rezept, Jeanny! Ich hoffe, euch schmecken die Pastéis de Nata genau so gut wie mir!

Alles Liebe, Maja

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply