Food

yamm! Vegetarisches & veganes Frühstück in Wien

*Einladung. Yamm! Gemeinsam mit Daniel war ich wieder einmal frühstücken in der Stadt. Hier möchte ich euch mehr über unseren Besuch im vegetarischen Lokal vis-à-vis von der Hauptuni erzählen:

 

yamm!

Das Yamm gegenüber der Hauptuni ist wohl den meisten Wienern und Wienerinnen ein Begriff. Hier wurden bereits lange vor dem Vegane-Lokale-Trend gesunde, innovative und vegetarische Speisen serviert. Ich habe das Yamm lange Zeit nur als Restaurant mit Buffet wahrgenommen. Dabei bietet dieses Restaurant noch viel mehr als das: saisonal wechselnde Gerichte, feine Patisserie, After Work Drinks und außergewöhnliche Frühstückskreationen. Gekocht wird mit hochwertigen Bio Zutaten, gänzlich ohne Fleisch und Fisch.

 

yamm!

Universitätsring 10, 1010 Wien

www.yamm.at

 

Frühstück & Brunch

Frühstück wird hier täglich bis 15 Uhr serviert. An Sams-, Sonn- und Feiertagen von 10 Uhr bis 15 Uhr gibt es zusätzlich noch das Amaaaazing Californian Brunch Buffet.

Die Frühstückskarte ist überschaubar aber sehr vielfältig: Es gibt 4 große Frühstückskombinationen inklusive free coffee refill um je 14,90€. Außerdem gibt es diverse Extras, frisch gepresste Säfte und Smoothies.

Ich muss zugeben, das Middle Eastern Breakfast hat mich besonders angelacht: Warmes Pita Brot, Shakshuka, Curry-Hummus, Falafel, türkisches Joghurt mit Honig, Pinienkernen und Granatapfel und vieles mehr. Das klingt einfach traumhaft! Allerdings bestell ich mir immer genau so ein Frühstück und wollte deshalb einmal etwas Neues ausprobieren.

Ich habe mich für das vegane Bali „Sun & Island“ Breakfast entschieden. Das Bali Frühstück besteht u.a. aus einem Burrito gefüllt mit Hummus, Pilzen, Blattspinat und buntem Quinoa, gegrillter Melanzani und geräuchertem Tofu, Gemüsesticks, Avocadodip und einem Rohkost-Früchte-Nuss-Kuchen.

 

 

Bali „Sun & Island“ Breakfast & Middle Eastern Breakfast

Ich frühstücke für gewöhnlich immer vegetarisch aber nie vegan. Deshalb war das vegane Bali Frühstück einmal etwas ganz neues für mich und es hat mich wirklich positiv überrascht! Der geräucherte Tofu war mit einem Agaven-Kaktus-Sirup und Meersalz mariniert und hat deshalb nach weit mehr als „nur nach Tofu“ geschmeckt. Auch das Sojajoghurt mit frischer Mango war sehr cremig und lecker. Der warme Burrito war mein persönliches Highlight – den würde ich sofort wieder bestellen!

 

 

Daniel hat sich das Middle Eastern Breakfast bestellt und ich hab natürlich ein bisschen probiert. 😉 Wer gerne Pitabrot, Hummus und Co isst, wird dieses Frühstück lieben! Besonders gut hat uns der Curry-Hummus geschmeckt. Von dem haben wir uns sogar eine Portion nachbestellt.

 

 

Unser Fazit

Das Frühstück im Yamm ist spannend, gesund und sehr lecker! Wir waren nach dem Essen angenehm gesättigt und sind voller Energie in den Tag gestartet. Ich kann das Frühstück Vegetariern und Veganern nur ans Herz legen – aber auch Person, die ihrem Körper gerne etwas Gutes tun und Neues ausprobieren.

Wir freuen uns schon auf den nächsten Besuch!

Alles Liebe, Maja

 

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply