Lifestyle

9 Tipps für einen erholsamen & guten Schlaf

 

Ein Drittel unserer Lebenszeit (ver)schlafen wir. Das klingt einerseits schockierend, denn das ist VIEL Zeit. Andererseits ist schlafen wundervoll. Es regeneriert unseren Körper und bereitet uns auf den nächsten Tag vor.

Mit dem Schlaf ist es wie mit der Gesundheit: Wir schätzen ihn erst, wenn er uns fehlt. Vor einigen Wochen hatte ich Probleme damit einzuschlafen, bin nachts öfter aufgewacht und habe komisch geträumt. Dementsprechend müde und schlecht gelaunt bin ich morgens aus dem Bett gekommen.

Also habe ich nach Tipps gesucht, für einen besseren Schlaf:

 

Abendroutine

Dieser Tipp hat mir besonders geholfen: Finde deine eigene Abendroutine und halte dich daran.

Meine Abendroutine sieht derzeit so aus: ich mache gerne noch einen Spaziergang an der frischen Luft, trinke ein Glas Buttermilch mit Zimt und schreibe eine To-Do Liste für den nächsten Tag. So zerbreche ich mir vor dem Einschlafen nicht mehr den Kopf darüber, was ich noch erledigen muss.

Egal ob du abends gerne ein Buch liest, eine Serie schaust, spazieren gehst oder Musik hörst – mach es zu deiner Routine. Und halte dich so gut es geht daran! Dein Gehirn merkt sich das und weiß dann, dass es Zeit wird herunterzuschalten.

 

 

Bewegung & frische Luft

Kennt ihr das, wenn ihr nach einem langen Schitag ins Bett fällt und in der Sekunde einschläft? Das hat zwei Gründe: Bewegung und frische Luft. Beides macht müde. Die Kombination ist Gold wert!

Natürlich könnt ihr euch auch im Fitnessstudio auspowern. Aber danach solltet ihr zumindest einen kurzen Spaziergang an der frischen Luft machen.

Und ganz wichtig: Vor dem Schlafengehen noch einmal das Schlafzimmer lüften!

 

Dunkelheit & Ruhe

Leider gehöre ich zu den Menschen, die bei Geräuschen und Licht nicht einschlafen können. Da reicht schon das Ticken einer Uhr oder ein kleines Computer Lämpchen – und ich bleibe stundenlang wach!

Die Lösung dafür ist eigentlich selbsterklärend: Verbannt alles aus dem Schlafzimmer das laut oder hell ist! Den Raum abdunkeln könnt ihr durch dichte Rollos oder Vorhänge.

 

 

Optimale Raumtemperatur

Die optimale Schlafzimmertemperatur liegt übrigens zwischen 15 und 18 Grad Celsius.

 

Gesunde & schlaffördernde Ernährung

Manche meinen, abends sollte wenig bis gar nichts gegessen werden. Ich persönlich kann dem nicht zustimmen. Denn wenn ich mit leerem Magen ins Bett gehe, schlaf ich nicht ein. Da teilen sich also die Meinungen.

Allerdings können wir durch die richtigen Lebensmittel unseren Schlaf beeinflussen. Schlaffördernde Wirkung haben z.b. Bananen, Haferflocken, Schokolade, Kamillentee und Milch mit Honig.

Schlafräuber sind: Koffeinhalter Kaffee und Tee, schwer verdauliche Speisen und Nikotin.

 

Kein Blick in Handy & Co

Bildschirme, vor allem die mit hohem Blaulicht Anteil, verhindern die Produktion des Schlafhormons Melatonin. Handy und Computer sind der Schlafkiller schlechthin!

Eine Stunde vor dem Einschlafen sollte nicht mehr ins Handy geschaut werden. Am besten ihr verbannt das Handy und alle anderen elektronischen Geräte aus dem Schlafzimmer!

 

Schöne Atmosphäre

In unserem Schlafzimmer sollten wir uns rund um wohl fühlen. Sauberkeit, eine angenehme Wandfarbe, schöne Möbel und die richtige Bettwäsche spielen dabei eine große Rolle.

Mir persönlich ist auch Abwechslung wichtig – besonders bei der Bettwäsche. Derzeit verwenden wir diese Bettwäsche von Betten Reiter.

 

 

Warme Dusche & heißes Bad

Frisch geduscht ins Bett zu gehen fühlt sich gleich besser an und hilft beim Einschlafen!

Beim Duschen am Abend solltet ihr zu warmen Wassertemperaturen greifen. Oder ein erholsames Bad nehmen.

 

Der richtige Kopfpolster & die richtige Decke

„Wie man sich bettet, so schläft man“ oder so. 😉

Daniel und ich waren lange Zeit unzufrieden mit unserem Bett: Die Kopfpolster haben ständig ihre Form verloren, die Decke war viel zu schwer…

Dank Betten Reiter haben wir endlich neue Kopfpolster und Bettdecken! Und auf einmal schlafen wir so viel besser – wie auf Wolke 7.

Unsere neuen Bettwaren sind aus Bio Gänsedaunen. Daunen haben folgenden Vorteil: Sie sind leichter als Federn und gleichzeitig wärmer. Außerdem weich und kuschelig.

Besonders wichtig war mir die Nachhaltigkeit der Daunen Bettwaren. Diese wird mit der Betten Reiter Tierschutzgarantie sicher gestellt.

Seitdem unser Bett so kuschelig ist, gehe ich viel lieber früher schlafen!

 

 

Ich hoffe, für euch war der ein oder andere hilfreiche Tipp dabei!

*In freundlicher Zusammenarbeit mit Betten Reiter.

 

Alles Liebe, Maja

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply