Lifestyle

9 Random Facts about Me

 

Seit Oktober 2017 schreibe ich nun schon an meinem Blog. Und es macht mir von Tag zu Tag mehr Spaß!

Was mir auf meinem Blog noch fehlt, ist die persönliche Note. Als meine LeserInnen, kennt ihr meine Essgewohnheiten und Reisepläne, wisst wie ich aussehe und was ich schreibe. Aber ihr wisst eigentlich nichts über mich, das Mädchen hinter diesen Zeilen.

Ich möchte auch in Zukunft nicht zu viel und schon gar nicht zu Intimes über mich preisgeben. Das hat im Internet nichts verloren. Auch allen anderen Mädchen da draußen rate ich ab, das zu tun. Damit macht ihr euch nur verletzbar.

Trotzdem möchte ich meinen LeserInnen die Chance geben, mich etwas besser kennenzulernen. Besonders, weil ich selbst immer so neugierig auf Menschen bin. Von anderen BloggerInnen lese ich die About-Seite und Beiträge wie „Facts about Me“ immer sehr gerne.

 

 

Also hier, speziell für euch, 9 Random Facts about Me:

#fact 1 Ich liebe Musik, aber könnte mich auf kein bestimmtes Genre festlegen. Hip-Hop höre ich genauso gerne wie Jazz, Rock, und klassische Musik. Sogar Opern! <3 Es gibt großartige MusikerInnen in jeder Musikrichtung. Einer Band werde ich aber bestimmt immer treu bleiben: Muse.

#fact 2 Meine Lieblingsspeise? Gar nicht leicht zu beantworten. Da gibt es viele! Spontan, würde ich sagen: Zwiebelrostbraten. Selbstgemachter Kartoffelsalat. WASSERMELONE!

#fact 3 Mein Lieblingsgetränk? Frischer Ingwer-Tee mit Honig. Und Rotwein.

#fact 4 Ich liebe Bienen und zwar nicht nur, weil sie Honig machen. Das sind so fleißige und nützliche Tiere! Der Gedanke, dass es schon bald keine mehr gibt, bricht mir das Herz. Ich habe mir sogar ein Bienen-Tattoo stechen lassen. Auch ein bisschen ironisch, mit dem Namen Maja. 😉

#fact 5 Meine wahrscheinlich besten Eigenschaften: Ich bin spontan und offen für Neues. Wenn Daniel sagen würde „Pack deine Koffer, wir fliegen heute noch nach Uganda“, wäre ich sofort dabei! Ehrlich gesagt, ich warte nur auf so einen Moment…

#fact 6 Meine nervigste Eigenschaft: Ich bin extrem perfektionistisch. Damit treibe ich nicht nur mich, sondern auch Daniel, meine Familie und Freunde manchmal in den Wahnsinn. Ein Tattoowierer hat mal die Nerven verloren, nachdem ich ihn die Skizze von meinem Tattoo hundert Mal überarbeiten habe lassen. Dann war sie aber perfekt! 😉

#fact 7 Ich lerne gerne und leicht Fremdsprachen. Neben Deutsch und Englisch, spreche ich auch Französisch, Italienisch, Slowenisch und Latein (sofern das gesprochen wird). Bevor ich in ein anderes Land fliege, lerne ich immer ein paar Phrasen und Vokabel in der jeweiligen Sprache. Und wenn ich dann in Paris bin, bestelle ich auf Französisch und versuche mich mit Einheimischen zu unterhalten. Ich glaube, vielen wäre es sogar lieber, ich rede einfach Englisch…

#fact 8 Die schönste Stadt, in der ich je war: Hamburg. <3 Da können nicht einmal Paris, Rom und San Francisco mithalten.

#fact 9 Ich bin ziemlich old school: Ich verschicke noch Briefe und Postkarten, schreibe lieber händisch als am Computer und verbringe gerne Zeit in der Bücherei. Solche „Neuheiten“ wie Online-Banking verwende ich erst seit einem Monat. Aber allmählich komme auch ich im 21. Jahrhundert an…

 

 

Alles Liebe, Maja <3

You Might Also Like

2 Comments

  • Reply Anja 7. April 2018 at 16:37

    Du bist so ein liebenswerter, toller Mensch 🙂
    Und glaub mir: Perfektionismus ist niemals nervig, eher nützlich 😉

    PS: Bitte flieg nicht nach Uganda/ als junge, schöne Frau (die du bist!) kann das gefährlich werden!! Lieber nochmal nach Hamburg 🙂
    Aber ich verstehe dich, bin ja selber abenteuerlich!! grins

    Freu mich schon auf deinen nächsten Blog Beitrag!! Keep on rocking!

    • Reply majaflorea 7. April 2018 at 17:35

      Danke, liebe Anja!!! <3

    Leave a Reply