Food, Lifestyle

Gesund & Gut essen in der Health Kitchen

Einladung. Gemeinsam mit Daniel habe ich die Health Kitchen in der Zollergasse 14 besucht. Wir haben uns quer durch die Speisekarte probiert und sind begeistert!

 

 

Die Health Kitchen ist ein Lokal für den ganzen Tag: Morgens gibt es ein umfangreiches Frühstücks-Angebot, Mittags ein gesundes und preiswertes Tagesgericht. Und Essen bis spät abends!

Obwohl es ein Selbstbedienungs-Restaurant ist (bestellt wird am Tresen), hat es kein unpersönliches Kantinen-Flair. Ganz im Gegenteil: Hier wird auf die individuellen Wünsche der Gäste eingegangen. Das Personal (in unserem Fall: die liebe Zoi) ist freundlich und kommunikativ. Außerdem können die Tische nach Lust und Laune ver- und zusammengeschoben werden, so dass auch größere Gruppen Platz haben. Hier kommen die Leute ins Gespräch und fühlen sich einfach wohl!

Ein weiterer Wohlfühlfaktor: das Essen. Die Speisen sind gesund, leicht und obendrein noch lecker! Gekocht wird mit wenig Fett, wenig Salz, ohne Geschmacksverstärkern. Fazit: Das Essen ermüdet und belastet unseren Organismus nicht. Sondern spendet die nötige Energie, um nach der Pause fit in den restlichen Tag zu starten!

Das Angebot an Speisen ist groß und abwechslungsreich: Von Mexikanischem Taco Salat über Thai Curry bis zur Wiener Tafelspitz-Suppenbowl ist für jeden etwas dabei. Für den kleinen Hunger zwischendurch gibt es gesalzene Edamame und diverse Summerrolls. Und eine kleine aber feine Auswahl an frischen Kuchen. Die lachen einem schon aus der Vitrine entgegen! 🙂

 

 

Ich habe mich für die Singapur Laksa Bowl mit Garnelen entschieden. Daniel hat die karibische Jambalaya Bowl mit Wurst und Garnelen bestellt. Übrigens: Alle Speisen können wahlweise mit Tofu, Fleisch oder Garnelen kombiniert werden.

Die Vorspeisen haben wir uns geteilt: eine Portion Edamame und die Summerrolls, in den verschiedenen Varianten.

 

 

Zuerst haben wir uns durch die diversen Rolls probiert: die arabischen mit Hummus, die französischen mit Ziegenkäse und die Kentucky Pulled Beef Rolls. Unser Favorit: die französischen Rolls mit Ziegenkäse, Apfel, Cranberry, Nuss und Honig. Ich konnte nicht anders und musste noch welche nachbestellen… 😉

Auch meine Laksa Bowl war ein Traum! Garnelen und Gemüse waren frisch und knackig und die Reisnudeln auf den Punkt gekocht. Der Geschmack von Limette und Kokosmilch lässt mich immer an Sommer denken… (#soulfood)

Daniels karibische Jambalaya Bowl war etwas pikanter: mit Tomaten, Gemüse, Hülsenfrüchten, Wurst und Garnelen. Damit wurde auch sein Geschmack genau getroffen!

Als Dessert haben wir den Apple Crumble gewählt: Ein saftiger Apfelkuchen, mit knusprigen Streuseln und einer Erdbeere on top. Ich glaube das Foto spricht für sich alleine.

 

 

Wir haben die Health Kitchen nicht nur satt, sondern auch glücklich verlassen! Das nenne ich Soul Food! 😉 Wir freuen uns schon auf den nächsten Besuch!

 

Alles Liebe, Maja <3

You Might Also Like

4 Comments

  • Reply wolf 22. März 2018 at 15:13

    Danke liebe Maja für eine weitere tolle Lokal-Empfehlung!

    • Reply majaflorea 22. März 2018 at 16:45

      Freut mich, dass dir der Beitrag gefällt! Wenn du mal in der Nähe der Zollergasse bist, weißt du ja wo du gut essen kannst! 😉

  • Reply Anja 22. März 2018 at 15:33

    WOW das klingt und schaut richtig lecker aus!
    Dein Blog ist super, ich kann mich Wolf nur anschließen- danke für die Lokal- Empfehlungen!!
    I love your style, du hast einen guten Geschmack!!

    • Reply majaflorea 22. März 2018 at 16:45

      Danke liebe Anja! <3

    Leave a Reply